Kaiserslautern empfängt Versicherungsbranche

Seit zwei Jahren arbeiten Vertreter der Versicherungswirtschaft, aus Software- und Beratungsunternehmen und Wissenschaftler gemeinsam an Lösungen, die die Branche zu einer verdienten Image-Verbesserung durch eine deutlich gesteigerte Qualität in der Beratung, Verlässlichkeit und Transparenz führen soll. Der umfassende Ansatz des EI-QFM wurde im Laufe der Tagung am 27. und 28. Juni 2013 als größter Vorteil der Initiative deutlich. Nirgends sonst entsteht ein vergleichbarer Austausch. Das gilt nicht nur für die beteiligten Disziplinen, sondern auch für die unterschiedlichen Aufgabenfelder, der sich die Branche stellen muss und die in Kaiserslautern am EI-QFM Berücksichtigung finden.

Prof. Dr. Ralf Korn, TU Kaiserslautern und Fraunhofer ITWM, der das EI-QFM als Geschäftsführer leitet, konnte am Donnerstag und Freitag nicht nur bestehende Mitglieder, sondern auch eine ganze Reihe neuer Interessierter begrüßen, darunter weitere namhafte Versicherer wie HDI und AXA, aber auch den Bund der Versicherten, vertreten durch Tobias E. Weissflog, den Vorsitzenden des Vorstands des BdV. Das zeigt das zunehmende Interesse aller Stakeholder, nachdem die Gespräche des EI-QFM mit politischen Entscheidern in jüngster Zeit auf fruchtbaren Boden gefallen sind