Der Tag des EI-QFM 2018 fand am 24. Juli 2018 in Kaiserslautern statt und wurde begleitet von Fachgruppensitzungen der Fachgrupen Altersvorsorgemathematik, Altersvorsorgeprodukte, Beratungsprozesse und Versicherungsmathematische Gutachten am 25. Juli 2018.

 

previous arrow
next arrow
Slider

 

Programm:

13:15 – 14:00 Uhr           Ankunft und Gelegenheit zu einem kleinen Imbiss im Vorraum des Tagungsraums

14:00 – 14:30 Uhr           R. Korn: Begrüßung und Übersicht über die Arbeit des EI-QFM im letzten Jahr

14:30 – 16:00 Uhr           Block 1: Beratung und Vertrieb

mit Vorträgen von u.a. S. Huber (eVorsorge) „Digitale Assistenten und Robo-Advisor in Kundenportalen“, T. Saal (Morgen und Morgen) „Software­umsetzung des EI-QFM Beratungsbogens und des EI-QFM-Risikoverfahrens“, Annette Weiß (geld.wert finanzbildung GmbH) „tba“ sowie einer Podiumsdiskussion zum Thema „Wieviel Digitalisierung braucht die Versicherungswirtschaft, wieviel Mensch braucht der Kunde?

16:00 – 16:30 Uhr           Kaffeepause

16:30 – 18:30 Uhr           Block 2: Zukunft und Technik

mit Vorträgen zu den Themen „Kundenindividuelle Simulation von Versicherungsverträgen“, „Mythos Machine Learning: Lösung aller Probleme oder Problem aller Lösungen“, einem Überblick über Highlights des ICA 2018 sowie Podiumsdiskussionen zu den Themen „LVRG, PRIIPS und Co.: Regulierung ohne Ende oder macht die Branche, was sie will?“, „Cyber-Risiken, Selbstfahrende Fahrzeuge, …, - Ist die Zukunft versicherbar?“)

19:30 – 22:00 Uhr           Abendveranstaltung

 

Freigegebene Vortragsfolien finden sich bei den Fachgruppen im Downloadbereich.

 

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutz-Informationen gelten für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher:

EI-QFM GmbH – Europäisches Institut für Qualitätsmanagement Finanzmathematischer Produkte und Verfahren (im Folgenden: EI-QFM)

Fraunhoferplatz 1, 67663 Kaiserslautern

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: +49 0175 2679612

Fax: +49 0631 205-3974

 

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Besuch der Website

Beim Aufrufen unserer Website www.ei-qfm.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -Stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies ein. Nähere Erläuterungen hierzu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

b) Bei Anmeldung für unseren Newsletter

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch gerne auch jederzeit an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! per E-Mail senden.

c) Bei Nutzung unseres Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse sowie Ihres Namens erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

 

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter,

wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

 

4. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keine Schäden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht. Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

 

5. Betroffenenrechte

 Sie haben das Recht:

  • Gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurde, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • Gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogener Daten zu verlangen;
  • Gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogener Daten zu verlangen, soweit die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • Gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch die zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • Gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu wiederrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • Gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

 

6. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. F DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angaben einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

7. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schlüssel- bzw. Schloss-Symbols in der unteren Statusliste Ihres Browsers. Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote werden darüber oder aufgrund geänderter gesetzlich bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://www.ei-qfm.de/index.php/datenschutzerklaerung von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Kaiserslautern empfängt Versicherungsbranche

Seit zwei Jahren arbeiten Vertreter der Versicherungswirtschaft, aus Software- und Beratungsunternehmen und Wissenschaftler gemeinsam an Lösungen, die die Branche zu einer verdienten Image-Verbesserung durch eine deutlich gesteigerte Qualität in der Beratung, Verlässlichkeit und Transparenz führen soll. Der umfassende Ansatz des EI-QFM wurde im Laufe der Tagung am 27. und 28. Juni 2013 als größter Vorteil der Initiative deutlich. Nirgends sonst entsteht ein vergleichbarer Austausch. Das gilt nicht nur für die beteiligten Disziplinen, sondern auch für die unterschiedlichen Aufgabenfelder, der sich die Branche stellen muss und die in Kaiserslautern am EI-QFM Berücksichtigung finden.

Prof. Dr. Ralf Korn, TU Kaiserslautern und Fraunhofer ITWM, der das EI-QFM als Geschäftsführer leitet, konnte am Donnerstag und Freitag nicht nur bestehende Mitglieder, sondern auch eine ganze Reihe neuer Interessierter begrüßen, darunter weitere namhafte Versicherer wie HDI und AXA, aber auch den Bund der Versicherten, vertreten durch Tobias E. Weissflog, den Vorsitzenden des Vorstands des BdV. Das zeigt das zunehmende Interesse aller Stakeholder, nachdem die Gespräche des EI-QFM mit politischen Entscheidern in jüngster Zeit auf fruchtbaren Boden gefallen sind

Der Tag des EI-QFM 2017 fand am 24. August 2017 in Kaiserslautern statt und wurde begleitet von Fachgruppensitzungen der Fachgrupen Beratungsprozesse und Altersvorsorgemathematik.

previous arrow
next arrow
Slider

Themen:

  • Überblick über die Lage und Arbeit des EI-QFM
  • Verleihung der Zertifikate für „Nettoeinkommens- und Riesterrechner“
  • „Studie: Family Offices“ - Vortrag Dr. Felix Breuer (EI-QFM)
  • "Verbraucherschutz und Transparenz" - Podiumsdiskussion
  • „Simulationen und Klassifizierungskonzepte im Rahmen der PIA“ - Vortrag Dr. Andreas Wagner (Fraunhofer ITWM) 
  • „LV-Produktstrategie – Erfolgsfaktor in der betrieblichen Praxis“ - Vortrag Dr. H.-G. Freiermuth (SwissLife)
  • „Aktuelle Aspekte: Sterbetafeln, Langlebigkeit und medizinischer Fortschritt, Mortalitätsprodukte“ - Vortrag Prof. Dr. R. Korn (EI-QFM)

Diskussion:

  • Zukunft der geförderten Altersvorsorge
  • - Riester plus?
  • - Renaissance der gesetzlichen Rente?
  • Neue Vertriebswege vs. Neue Produkte
  • Neue Regularien: Mehr oder weniger?

Zufriedenheit und Highlights

Der Tag des EI-QFM 2014 fand am 26. August unter großer Beteiligung der Mitglieder und Partner des EI-QFM am Fraunhofer Institut ITWM in Kaiserslautern statt.

previous arrow
next arrow
Slider

Dabei konnte Geschäftsführer Prof. Dr. Ralf Korn mit Stolz auf das im abgelaufenen Geschäftsjahr Geleistete zurückblicken. So war die Arbeitsintensität mit ungefähr 20 Fachgruppentagungen in Kaiserslautern seit dem letzten Tag des EI-QFM wieder sehr groß. Des Weiteren konnte der Bekanntheitsgrad des EI-QFM weiter gesteigert werden, genauso wie die Zahl der Mitglieder und Partner.

Ein Highlight der Veranstaltung war die Verleihung der ersten vier Zertifikate für einen Nettoein­kommensrechner an die Unternehmen Elaxy (Jever), teckpro (Kaiserslautern) und Weseler Rechenzentrum (Wesel) sowie das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (Altenstadt/WN). Alle Anbieter hatten sich erfolgreich einem Zertifizierungsprozess unterzogen, der durch das Fraunhofer Institut ITWM durchgeführt wurde. Eine solche Zertifizierung steht auch allen anderen interessierten Unternehmen offen, insbesondere auch Nicht-Mitgliedern des EI-QFM (Informationen sind per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich). Eine anschließende Podiumsdiskussion erörterte Sinn und Zweck solcher Zertifizierungen, die nicht nur von den Anbietern sehr positiv gesehen wurde.

Ein weiteres Highlight der Arbeit des EI-QFM ist die erste Anwendung des von der Fachgruppe „Versicherungsmathematische Gutachten“ entwickelten Factsheets, das die Arbeit von Gutachtern und Steuerberatern im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge wesentlich erleichtert und zuverlässiger macht. Es fasst die relevanten Angaben versicherungsmathematischer Gutachten übersichtlich zusammen und erleichtert so die Extraktion dieser Angaben aus den z.T. sehr umfangreichen Gutachten.

Weitere Themen des Tags des EI-QFM waren die Entwicklung und Diskussion neuer Produkte im Bereich der Altersvorsorge, auf die speziell Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler (Uni Ulm) in seinem Impulsreferat einging, sowie die Auswirkungen des Lebensversicherungsreformgesetzes, die von Prof. Korn vorgestellt wurden. Beide Themen wurden in ausführlichen Podiumsdiskussionen mit Vertretern der Praxis beleuchtet.

Eine detaillierte Vorstellung des bereits oben erwähnten Factsheets durch Jan-Christopher Kling und Überblicke über die Arbeit der Fachgruppe „Beratungsprozesse“ durch Prof. Michael Hauer (Institut für Vorsorge und Finanzplanung) und die Arbeit der Fachgruppe „Firmen- und Industriegeschäft“ durch Michael Littig (teckpro AG) rundeten den sehr erfolgreichen Tag ab.

Erste Softwarezertifikate am Tag des EI-QFM 2014 verliehen

Nach ausgereifter konzeptioneller Vorarbeit durch die Fachgruppe Altersvorsorgemathematik konnten am diesjährigen Tag des EI-QFM von Geschäftsführer Prof. Dr. Ralf Korn die ersten Zertifikate für die erfolgreiche Prüfung eines Nettoeinkommensrechners an die Softwarehersteller Elaxy (Jever), teckpro (Kaiserslautern), Weseler Rechenzentrum (Wesel) sowie das Institut für Vorsorge- und Finanzplanung (Altenstadt/WN) verliehen werden.

Die Verleihung der Zertifikate ist ein erster Schritt auf dem Weg zu einer vollständigen zertifizierten Software im Bereich Altersvorsorge, die den Berater und den Kunden in die Lage versetzen soll, die für den Kunden bestgeeigneten Produkte zu bestimmen.

Um das Zertifikat des EI-QFM zu erhalten, muss durch einen externen Zertifizierer bestätigt werden, dass die jeweilige Software (in diesem Fall der Nettoeinkommensrechner) die Referenzwerte in der repräsentativ ausgewählten Testfallbasis des EI-QFM zufriedenstellend verifizieren kann. Dabei kann es aufgrund nicht eindeutiger Vorgabe durch den Gesetzgeber auch Abweichungen durch verschie­dene, gesetzlich zulässige Rechenwege von den Referenzwerten geben, wobei dem Zertifizierer die Aufgabe obliegt, eine solche Abweichung als zulässig oder nicht zu klassifizieren.

Die Möglichkeit, ein Zertifikat für einen Nettoeinkommensrechner zu erhalten, ist für alle ent­sprechen­den Softwarehersteller gegeben, die sich der Prüfung durch einen vom EI-QFM anerkannten Zertifizierer unterziehen wollen. Genaue Rahmenbedingungen der Zertifizierung sind per Anfrage unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich.